Die Angebote unterscheiden sich von Schule zu Schule. Sie richten sich nach dem bestehenden Bedarf. Mögliche Formen sind:

  • Betreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule
  • flexible Nachmittagsbetreuung/kommunale Betreuungsangebote an Ganztagsschulen mit besonderer pädagogischer und sozialer Aufgabenstellung
  • Hort an der Schule oder herkömmlicher Hort
  • Ganztagsschule

Tipp: Auskünfte über das konkrete Betreuungsangebot einer Schule und die Vertragsbedingungen erhalten Sie bei den jeweiligen Schulsekretariaten, Gemeinden oder Städten.

Erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob die Grundschule Ihres Kindes die von Ihnen benötigte Betreuung anbietet.

Sie haben keinen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz.

Ablauf

Sie können Ihr Kind gleich bei der Einschulung auch für die Betreuung anmelden.

Fristen

Ob für die Anmeldung zur Betreuung eigene Fristen gelten, erfahren Sie bei der jeweiligen Schule.

Kosten

monatliche Beiträge: unterschiedlich, je nach Träger der Betreuungseinrichtung und dem Angebot (z.B. Mittagessen, Freizeitangebot)

Voraussetzungen

Ihr Kind besucht die Schule, die die Betreuung anbietet.

Zuständigkeit

die Leitung der Schule oder der Kindertageseinrichtung mit Betreuungsangebot

Hinweis: Manche Träger haben Vereinbarungen mit anderen Einrichtungen wie Kindergärten, externen Horten oder Vereinen getroffen, um die Betreuung für Schulkinder zu ermöglichen und auszubauen. Auskünfte erhalten Sie bei der Schulleitung. Informieren Sie sich auch auf der Internetseite der jeweiligen Schule.

Erforderliche Unterlagen

Erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Schule, ob Sie Unterlagen vorlegen müssen.